Die neue Anlagenplattform zur Bearbeitung von Ultradünnglas (UTG) für Flexible Elektronik

stand im Mittelpunkt für den Sächsischen Wirtschaftsminister Martin Dulig am Messe-Stand von Adenso

Flexibles, rollbares Glas als neues Trägersubstrat für Anwendungen wie biegsame und robuste Sensoren – z.B. für den direkten Einsatz in Batteriezellen zur Effizienz- und Lebensdauersteigerung – über dieses Thema informierte sich der sächsische Wirtschaftsminister Martin Dulig am Stand von Adenso. Der Minister zeigte sich beeindruckt vom Innovationsfortschritt und der Fülle an Kompetenz in Sachsen sowie dem Engagement, mit dem neue Wege beschritten werden.

„Uns ist es durch zahlreiche Versuchsreihen gelungen, die Herausforderung des Handlings von ultradünnen Gläsern mit einem Rollensystem (R2R) zu meistern“,

erklärt Uwe Beier, Geschäftsführer Adenso GmbH aus Dresden. „Sämtliche Erkenntnisse wurden in einem kompakten Prozessmodul zusammengefasst – damit stellen wir dem Markt eine Anlagenplattform (OEM) zur Verfügung, auf der die Prozesse für dieses neue Substrat (UTG) entwickelt werden können“, so Beier weiter.

Mehr unter: www.adenso.solutions/r2r

Ihr Ansprechpartner und Experte bei Adenso:
Uwe Beier, Geschäftsführer
Tel: +49 351 79 59 79 7-0

uwe.beier@adenso.de

www.UTG.solutions

www.r2r.solutions

Adenso.Kontakt

+49 351 79 59 79 70

E-Mail: info(at)adenso.de

Adenso Industrial Services GmbH
Adenso GmbH
Zur Wetterwarte 27
01109 Dresden
Germany

Adenso.Mitgliedschaften

Adenso.Förderungen